Der verbotene Duft

duft Sandra Rutschi | Autorin Bern

Textausschnitt:

Ich roch ihn gleich, als ich den Raum betrat. Diesen Duft, Sie wissen schon. Den Duft nach Verbotenem. Man mag staunen, dass gerade ich, die ich immer für so naiv gehalten werde, diesen Duft erkenne. Doch glauben Sie mir, ich wusste genau, was sich in dieser Latrine abgespielt hatte. So ganz unerfahren bin ich nicht in solchen Dingen.

Es kann nur wenige Minuten vor meinem Eintritt passiert sein. Jemand hatte das Fenster aufgerissen, doch der Duft klebte hartnäckig über den Toiletten. Nach heissem Atem und Ausdünstungen. Herb und süss. Ein eindeutiges Aroma.

Ich war entsetzt. Dass es Leute gibt, die sich das getrauen! Ich meine, es ist ja offensichtlich, was geschehen ist. Und ich weiss auch, wer in der Toilette war und das getan hat: der Schmidlin und die Rothenbühler. Die werfen sich immer solche Blicke zu, so eindeutige, und manchmal riecht man es sogar, dass sie miteinander... 

Bücher

SP Bern Cover 2d RGB Sandra Rutschi | Autorin Bern

Bern - Porträt einer Stadt

Eine Stadt, 35 Persönlichkeiten.
1. Aufl. Oktober 2015,
2. Aufl. Dezember 2015.

Mehr

Journalismus

Alt-Regierungsräte sollen weniger Geld erhalten

Bis zu 163'676 Franken Ruhestandsrente erhält ein Regierungsrat, wenn er zurücktritt. Der GLP ist dies ein Dorn im Auge. Sie will diese Rente nur noch drei Jahre lang auszahlen lassen.

Zum Artikel
(Die Lektüre kostet für Nicht-BZ-Abonnenten 2 Franken)

Berner Schäfchen ignorieren die CVP

Schweizweit ist die CVP viel stärker als die EVP. Im Kanton Bern jedoch herrscht bei den christlichen Mitteparteien verkehrte Welt. 

Zur Analyse
(Die Lektüre kostet für Nicht-BZ-Abonnenten 2 Franken)

Zwei Buslinien, zwei Welten

Die Gegner des Trams nach Ostermundigen mobilisieren auf dem Land. Ein Augenschein auf zwei Buslinien zu Stosszeiten zeigt: Auf dem Bus nach Ostermundigen drängen sich die Leute. Im Emmental hat man andere Sorgen.

Zur Reportage
(Die Lektüre kostet für Nicht-BZ-Abonnenten 2 Franken)