Vor em Zmittag

logo Sandra Rutschi | Autorin Bern

Textausschnitt: 
Drufabe ischs mir totau schlächt worde, u mis Gsicht het sich afa verändere. Miner Ouge si vore ganz töif im Schädu versunke, u drfür si mir links und rächts riesegi Ohre gwachse u immer witter vom Chopf abgstange.
I ha probiert, eifach witter z schnuufe aus wäri nüt – aber steu der vor, när isch mi Körper immer bleicher u weicher worde, bis er fasch wyss isch gsi u totau schwabbelig. So richtig gruusig haut.
„Hiuf mer doch!“, hani grüeft u mit mine komische Arme umegfuchtlet, wo eh hei gmacht was si hei wöue. 

Bücher

SP Bern Cover 2d RGB Sandra Rutschi | Autorin Bern

Bern - Porträt einer Stadt

Eine Stadt, 35 Persönlichkeiten.
1. Aufl. Oktober 2015,
2. Aufl. Dezember 2015.

Mehr

Journalismus

Zwei Buslinien, zwei Welten

Die Gegner des Trams nach Ostermundigen mobilisieren auf dem Land. Ein Augenschein auf zwei Buslinien zu Stosszeiten zeigt: Auf dem Bus nach Ostermundigen drängen sich die Leute. Im Emmental hat man andere Sorgen.

Zur Reportage
(Die Lektüre kostet für Nicht-BZ-Abonnenten 2 Franken)

Immer mehr Parlamentarier politisieren hauptberuflich

Von den 27 Berner Bundesparlamentariern politisieren heute mindestens 15 hauptberuflich. Lediglich 2 gehen noch knapp als Milizler durch. Der Trend zum Berufsparlament schwappt nun sogar auf die kantonale Ebene über.

Zum Hintergrundartikel
Zum Interview mit Politikwissenschaftler Adrian Vatter
(Die Lektüre der beiden Artikel kostet für Nicht-BZ-Abonnenten 2 Franken)

Die Vögel

Während die Grossräte im Rathaus debattieren, geht auch auf dem Nachrichtendienst Twitter die Post ab. Dieses Jahr waren Salz und Trillerpfeifen hoch im Kurs. Aber auch Jesus und das fliegende Spaghettimonster. 

Zum Feature