D Muetprob

ganzOhr Sandra Rutschi | Autorin Bern

Tex­tauss­chnitt:

Es het e Zyt gä, da het me die schrege Vögu usgla­chet. Eh ja, sie si haut scho sehr speziell gsi. Aber irgen­deinisch isch ds Anne-Bäbi drzwüsche, wo nes paar Giele dr Linus hei desumegschüpft. U het dene gseit, si söue sech ver­tube. Wo die Giele hei afa Sprüch mache wäge Anne-Bäbis Name, het dr Linus gseit, am näch­schte Rap­konzärt chönne sie de dusse blibe. 

Bücher

Cover Lieblingsplaetze Sandra Rutschi | Autorin Bern

Lieblingsplätze rund um Bern

Der Freizeit­führer zu 90 span­nen­den, abwech­slungsre­ichen und berühren­den Orten im Bern­bi­et.
Neuau­flage Mai 2022

Mehr

Journalismus

Finanzskandal in Vechigen

Der langjährige Finanzverwalter der Agglogemeinde Vechigen hat mit gefälschten Unterschriften im Namen der Gemeinde ein Darlehen von 4 Millionen Franken aufgenommen. Er sagt, er habe diesen Betrag von 2002 bis 2016 an der Börse verspekuliert. Eine Auswahl der Artikel zum Fall:

Vechigen bangt um die Zukunft - Ein Augenschein an der ersten Gemeindeversammlung nach dem Finanzskandal (9. Juni 2022)

"In der Regel wird böswilliges Verhalten entdeckt - zeitnah" - Interview mit Gemeindeforscher Reto Steiner zu den Kontrollmechanismen in Gemeinden und zur Frage, wer genauer hätte hinschauen müssen. (14. Mai 2022)

Was Vechigen nun droht - Eine Einordnung und ein Seitenblick auf den Finanzskandal von Wynau in Co-Autorinnenschaft mit Jessica King. (7. Mai 2022)

Der Vechiger Finanzverwalter spekulierte an der Börse - Das Gespräch mit dem fehlbaren Finanzverwalter. (5. Mai 2022)

Was geschah mit den vier Millionen Franken? - Auftaktartikel nach der Mitteilung der Gemeinde Vechigen (3. Mai 2022)

Die Quittung für den früheren Bauwahn

In Rüfenacht wurde in den 1960er- und 1970er-Jahren viel gebaut. Auch an Stellen, die früher dem Wasser gehörten. Nun meldet es sich zurück.

Zum Beitrag

Dieses neue Quartier sieht man sogar vom Stockhorn aus

Verdichtetes Bauen auf dem Land - Am Diessenberg zwischen Boll und Utzigen entsteht eine verdichtete Siedlung mit 132 Wohnungen. Die Bauweise ist für eine Hangsiedlung aussergewöhnlich.

Zum Beitrag