Der Vagabund

image 6 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Tex­tauss­chnitt:

Besuch so kurz vor dem Ein­dunkeln war unüblich, zudem bellte der Hund der­massen bösar­tig, dass kaum ein Bekan­nter vor der Tür ste­hen kon­nte. Ich spähte aus dem Fen­ster und erblick­te eine zer­lumpte Gestalt, die starr wie ein Bock vor unserem Hund stand und die Lip­pen bewegte. Ein Bet­tler, dachte ich, ein Land­stre­ich­er, ein Tau­genichts und Tunichtgut, wie um alles in der Welt sollen wir den wieder los wer­den. Inständig hoffte ich, der Hund möge diese Vogelscheuche ver­ja­gen, als mich meine Mut­ter ein Stück zur Seite schob und den Ein­drin­gling einge­hend musterte. Der Fremde löste seinen Blick vom Hund, und es schien mir, als wür­den seine Augen direkt jene mein­er Mut­ter find­en. Jede Farbe wich aus ihrem Gesicht, bevor sie zur Tür hastete und diese öffnete, ohne auf meinen Protest zu hören. 

Bücher

Lp Rund Um Bern Rz Page 001 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Lieblingsplätze rund um Bern

88 mys­tis­che, aben­teuer­liche und entspan­nende Lieblingsplätze.
Juni 2019.

Mehr

Journalismus

Dieses Unrecht prägt Generationen

Erst am 7. Februar 1971 gewährten die Schweizer Männer den Schweizer Frauen das Stimmrecht. Kantonsredaktorin Sandra Rutschi beschreibt, wie dieses Unrecht noch heute nachwirkt.

Zum Essay (Abo)

Mit dem Glücksbringer auf Tour

Kaminfegermeister Roland Morgenthaler aus Münsingen ist nie ohne Zylinder unterwegs. Zum Neujahr erzählen wir, weshalb Kaminfeger Glück bringen und warum Morgenthaler nun Konkurrenz erhält. Im Porträt der Multimedia-Serie BEsonders mit Bildern von Susanne Keller und Christian Pfander.

Zum Multimedia-Porträt (Abo)

Wie uns Corona ins Dilemma treibt

Zum Bersten volle Läden im Samstagsverkauf und tausende Kerzen für an Corona-Verstorbene auf dem Bundesplatz: Absurd und etwas unheimlich ist die Situation, in der wir uns in diesem Advent befinden. Ein Essay über das Dilemma, in das Corona nicht nur die Politik, sondern jeden und jede von uns treibt.

Zum Essay (Abo)