Die erste Nacht

Lelu Sept 20 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Tex­tauss­chnitt:

«Jan Ger­ber?! Echt jet­zt?!», rief Lara und nahm einen Schluck Gin. 

Nao­mi strahlte. «Er ist mega.»

«Er ist ein Freak!»

«Das sagst du nur, weil er lange Haare hat.»

Nao­mi stre­icht eine Strähne aus Jans Gesicht. Sein Mund­winkel zuckt, er dreht sich auf den Rück­en. Sie legt den Kopf auf seine Schul­ter und mustert sein Pro­fil. Sie kön­nte ihm stun­den­lang beim Schlafen zuse­hen.

«Nein, glaub mir», erwiderte Lara. «Ich bin mit ihm zur Schule gegan­gen. Der macht so Mit­te­lal­ter-Rit­ter­spiele, mit Schw­ertkampf und so. Voll schräg.»



Die erste Nacht” ist eine Mis­chung aus Liebesgeschichte, Mit­te­lal­ter­aben­teuer, Psy­chothriller und Lang­nauer Nachtleben, gewürzt mit ein­er Prise schwarzen Humors.

Neuer

Bücher

Lp Rund Um Bern Rz Page 001 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Lieblingsplätze rund um Bern

88 mys­tis­che, aben­teuer­liche und entspan­nende Lieblingsplätze.
Juni 2019.

Mehr

Journalismus

Dieses Unrecht prägt Generationen

Erst am 7. Februar 1971 gewährten die Schweizer Männer den Schweizer Frauen das Stimmrecht. Kantonsredaktorin Sandra Rutschi beschreibt, wie dieses Unrecht noch heute nachwirkt.

Zum Essay (Abo)

Mit dem Glücksbringer auf Tour

Kaminfegermeister Roland Morgenthaler aus Münsingen ist nie ohne Zylinder unterwegs. Zum Neujahr erzählen wir, weshalb Kaminfeger Glück bringen und warum Morgenthaler nun Konkurrenz erhält. Im Porträt der Multimedia-Serie BEsonders mit Bildern von Susanne Keller und Christian Pfander.

Zum Multimedia-Porträt (Abo)

Wie uns Corona ins Dilemma treibt

Zum Bersten volle Läden im Samstagsverkauf und tausende Kerzen für an Corona-Verstorbene auf dem Bundesplatz: Absurd und etwas unheimlich ist die Situation, in der wir uns in diesem Advent befinden. Ein Essay über das Dilemma, in das Corona nicht nur die Politik, sondern jeden und jede von uns treibt.

Zum Essay (Abo)