Ein bisschen Hölle

Täxtzit Band 10 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Tex­tauss­chnitt:
Susanne ver­dreht die Augen, während sie hin­ter der Kasse Zigaret­ten­pack­un­gen ein­räumt. Dann wen­det sie sich um, lächelt und grüsst Frau B., die einen Moment ver­loren zwis­chen den Schiebetüren ste­ht und sich umblickt, als wäre sie zum ersten Mal hier. Wie immer trägt sie ihren beigen Man­tel, dieses min­destens dreis­sig Jahre alte Teil, das ihr mit­tler­weile viel zu gross ist und jeden Monat nach einem anderen Par­fum riecht. Zurzeit trägt sie einen Veilchen­duft, der innert Sekun­den die Kasse umnebelt.

Bücher

Lp Rund Um Bern Rz Page 001 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Lieblingsplätze rund um Bern

88 mys­tis­che, aben­teuer­liche und entspan­nende Lieblingsplätze.
Juni 2019.

Mehr

Journalismus

«Wir müssen am meisten Angst vor uns selbst haben»

Tötungsdelikte geschehen oft innerhalb von nahen Beziehungen, sagt Michael Liebrenz, Gesamtleiter und Chefarzt des Forensisch-Psychiatrischen Dienstes (FPD) der Universität Bern. Ob ein Täter vergessen kann, dass er getötet hat, ist umstritten. Der Abschluss unserer Serie «Kalte Spuren» rund um ungelöste Kriminalfälle im Kanton Bern.

Zum Interview (Abo)

Elenna und der Bauchtanz

Leistungssport war nie Elenna Nadia Kernens Sache. Dennoch ist sie heute Profitänzerin. Sie leitet das Zentrum für orientalische Tanzkunst in Bern. Ein Porträt aus der Multimedia-Serie «BEsonders» mit Bildern von Raphael Moser und Susanne Keller.

Zum Multimedia-Porträt (Abo)

Die Tierwelt an der Aare

In der Serie «Mein Name ist…» stellen sich die tierischen Bewohner in und entlang der Aare vor. Über 50 Tierporträts im Sammelartikel, geschrieben von Sandra Rutschi, Sheila Matti und Franziska Zaugg.

Zum Sammelartikel (Abo)