Journalismus

Paul und die wilden Tiere

Seit 33 Jahren ist Paul Schmid Wild­hüter. Kein­er ken­nt die Tiere im Kien­tal bess­er als er. Nun ste­ht in der Wild­hut ein Gen­er­a­tio­nen­wech­sel bevor. Ein Porträt aus der Mul­ti­me­dia-Serie BEson­ders” mit Bildern von Raphael Moser.

Zum Mul­ti­me­dia-Porträt (Abo)

Weshalb Carrels Weggang für Bern nicht mehr so tragisch ist

Einst war Herzchirurg Thier­ry Car­rel ein umkämpfter Mann. Mit­tler­weile hat seine Fachrich­tung für den Medi­z­inal­stan­dort Bern an Gewicht ver­loren. Eine Analyse in Co-Autorschaft mit Ben­jamin Bitoun.

Zur Analyse (Abo)

Auf den Spuren von Kommissar Zufall

Plöt­zlich taucht bei einem Umbau die Tat­waffe auf. Oder die DNA eines Räu­bers stimmt mit früheren Spuren übere­in. Wie der Zufall alte Fälle löst. Ein Beitrag aus der Serie Kalte Spuren” über ungelöste Bern­er Kriminalfälle.

Zum Lis­ti­cle (Abo)

Wer erschoss Imri Djeledini?

Der Geschäfts­mann und Fam­i­lien­vater war beliebt. Weshalb Imri Djele­di­ni 2003 im Wald bei Kräili­gen getötet wurde, ist bis heute ein Rät­sel. Ein Beitrag aus der Serie Kalte Spuren” über ungelöste Bern­er Kriminalfälle.

Zum Artikel (Abo)

Was eine Leiche alles erzählen kann

Bei einem Mord geht Chris­t­ian Jack­ows­ki fast immer an den Tatort. «Unser Job ist extrem unberechen­bar», sagt der Direk­tor des Insti­tuts für Rechtsmedi­zin. Eine Ent­deck­ungsreise zwis­chen Skalpell, 3-D-Scan­ner und Schlagsimulator.

Zur Reportage (Abo)

Die Corona-Krise im Kanton Bern

Am 16. März 2020 beschliesst der Bun­desrat den Lock­down, um die Ver­bre­itung des Coro­na-Virus’ einzuschränken. Sei­ther dreht sich im Jour­nal­is­mus fast alles um Coro­na und die Auswirkun­gen der Pan­demie. Auch im Kan­ton Bern. Eine Auswahl von Artikeln.

Mehr

Mehr

Die Mauer des Schweigens hält bis heute

Vier Män­ner wur­den 1998 im Tea­room Safari erschossen. 2014 wurde ein­er der Täter in Istan­bul verurteilt. Weit­ere sind auf freiem Fuss. Ein Beitrag aus der Serie Kalte Spuren” rund um ungelöste Krim­i­nalfälle im Kan­ton Bern.

Zum Artikel (für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

So haben sich die Berner Steuerzahler verändert

Die hohen Steuern sind im Kan­ton Bern ein Dauerthe­ma. Tat­säch­lich nimmt der Fiskus immer mehr Geld ein. Eine Datenanalyse. 

Zum Lis­ti­cle (für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Stammtische mit Berner Persönlichkeiten

An drei Stammtis­chen zum Jahre­sende disku­tierten Chan­tal Des­bi­olles und San­dra Rutschi mit Per­sön­lichkeit­en aus dem ganzen Kan­ton Bern über aktuelle The­men wie Steuern, Spi­talver­sorgung und Klimaschutz.

Zu den Stammtischen

Mehr

Was der Frauenstreik verändert hat

Über eine halbe Mil­lion vio­lett gek­lei­de­ter Frauen und Män­ner zog am 14. Juni 2019 durch die Schweiz­er Städte. Wir haben bei Vertreterin­nen und Vertretern ver­schieden­er Branchen nachge­fragt, was in diesem hal­ben Jahr passiert ist.


Zum Beitrag
(für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken) 

Von Hysterie und nötigen Kämpfen

Was passiert, wenn sich neun bekan­nte Berner­in­nen zum Gespräch tre­f­fen? Es entste­hen spon­tane Fre­und­schaften, es wird viel gelacht — aber auch gestrit­ten. Der Beitrag von Mari­na Bol­zli und San­dra Rutschi zum Frauen­streik vom 14. Juni.

Zum Mul­ti­me­dia-Beitrag mit Pod­cast (2 Franken für Nicht-BZ-Abonnenten)

Der Kanton steckt im Baudilemma

Um als Haupt­stadtkan­ton mithal­ten zu kön­nen, muss der Kan­ton Bern in Pro­jek­te mit Ausstrahlung investieren. Etwa in den Medi­z­inal­stan­dort. Doch das Geld wäre auch ander­norts drin­gend nötig.

Zum Artikel (die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Bald wächst in Witzwil Reis

Erst­mals über­haupt pflanzt die Jus­tizvol­lzugsanstalt Witzwil Nass­reis an. Der Ver­such soll zeigen, ob sich dieses Getrei­de nördlich der Alpen bewähren kann.

Zur Reportage (die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Noemi und die Tradition

Noe­mi Kohler trägt gerne Tra­cht, imk­ert, reit­et und hängt sehr an Schweiz­er Tra­di­tio­nen. Wir porträtieren die 19-jährige Emmen­ta­lerin in der Mul­ti­me­dia-Serie BEson­ders mit Bildern von Nicole Philipp.

Zum Mul­ti­me­dia-Porträt (2 Franken für Nicht-BZ-Abonnenten)

Milliardäre: Steuerverwalter widerspricht sich selbst

Bern stre­it­et Steuer­dump­ing für Mil­liardäre ab: Gstaad­er Mil­liardäre haben von 2008 bis 2011 rel­a­tiv wenig Steuern bezahlt. Der Bern­er Steuerver­wal­ter Clau­dio Fis­ch­er bestre­it­et im Inter­view eine Vorzugs­be­hand­lung (12. April 2019)

Steuerver­wal­ter kreb­st zurück: Bei den Steuern der Gstaad­er Mil­liardäre ver­wick­elt sich Steuerver­wal­ter Clau­dio Fis­ch­er in Wider­sprüche. (13. April 2019)

Statt Firmen will der Kanton Familien entlasten

Hier find­en Sie eine Auswahl der Artikel zu den Bern­er Kantonsfinanzen. 

Mehr

Die Berner Gymnasien bröckeln

Einst wurde das Gym­na­si­um Neufeld für 800 Schüler gebaut. Heute wer­den dort 1700 unter­richtet, während es durch die Decke reg­net. Auch in anderen Gym­nasien des Kan­tons ist der Sanierungs­be­darf gross. Doch der Kan­ton Bern kann sich nicht alle nöti­gen Investi­tio­nen leisten.

Zum Hin­ter­grun­dar­tikel (die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Berner Sexclubs wehren sich gegen die Quellensteuer

Betreiber von Erotik­clubs sollen für Pros­ti­tu­ierte Quel­len­s­teuer bezahlen. Dage­gen wehrt sich Kevin Schweiz­er aus Inter­lak­en. Er sei nicht Arbeit­ge­ber, son­dern ver­mi­ete lediglich Zim­mer an selb­st­ständi­ge Sexarbeiterinnen.

Zum Artikel (die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

28 Berner Gemeinden senkten ihre Steuern

Über­durch­schnit­tlich viele Gemein­den im Kan­ton Bern haben auf 2019 die Steuern gesenkt. Die höch­sten Steuern im Kan­ton Bern bezahlen die Leute im Bern­er Jura

Zum Hin­ter­grun­dar­tikel (die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Die Schweizer Gemüsekammer droht auszutrocknen

Im Grossen Moos wird die Trock­en­heit zum Prob­lem. Eine dritte Juragewässerko­r­rek­tion für eine Mil­liarde Franken ist das Kern­the­ma eines Vere­ins, der bald gegrün­det wird. Doch die Inter­essen gehen auseinan­der.

Zur Reportage
(die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Kämpfs und der Flamenco

Manuela Kämpf hat ein Fla­men­co-Stu­dio an der Bern­er Rathaus­gasse. Ihre Tochter Rahel tanzt mit ihr, seit sie 6 Jahre alt ist. Die bei­den im Porträt der Serie BEsonders.

Zum Mul­ti­me­dia-Porträt

Als die Politik zum Krimi wurde

Vor zehn Jahren ent­stand die BDP Schweiz – als Finale eines Kon­flik­ts, der schon lange in der Bern­er SVP schwelte. Die Abwahl des dama­li­gen Bun­desrats Christoph Blocher liess diesen Unmut aufflammen.

Zum Hin­ter­grun­dar­tikel
(Die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Thun und Burgdorf haben die stärkste Lobby

Sitzt ein Bern­er Gemein­der­at im Kan­ton­spar­la­ment, ver­schafft das sein­er Kom­mune Ein­fluss, das zeigt eine Studie der Uni Bern. Die Regio­nen sind höchst ungle­ich vertreten.

Zum Hin­ter­grun­dar­tikel
(Die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Auf dem Weg zurück in die Zukunft

Es gibt kaum einen denkmalpflegerisch geschützteren Ort als die Bern­er Alt­stadt. Den­noch ist es möglich, die Häuser mod­ern zu sanieren. Dabei begeben sich die Architek­ten Clau­dio Cam­panile und Rolf Müh­lethaler auf die Suche nach dem Geist des Ortes.

Zur Reportage
(Die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Nadja und die Kraft

Nad­ja Schmid organ­isiert ihren All­t­ag mit 17 Betreuerin­nen. Die Muskeln der 29-Jähri­gen verküm­mern wegen ein­er Krankheit immer mehr. Das hält sie nicht davon ab, an die näch­ste Goa-Par­ty zu gehen. Ein Mul­ti­me­dia-Porträt aus der Serie BEson­ders”.

Zum Mul­ti­me­dia-Porträt

Zur Textver­sion mit Trailer

Das Leben mit den Bären

Der Bär ist zurück im Kan­ton Bern. Die Bevölkerung wird ler­nen müssen, mit ihm zu leben. Am meis­ten Erfahrung haben damit die Bewohn­er des Mün­ster­tals im Kan­ton Graubün­den. Sie helfen sich mit Zäunen, Kom­post­fässern — und Whatsapp.

Zur Reportage

(Die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Tinu und die Dead Riders

Alle zwei Jahre Mitte Juli organ­isiert Mar­tin Burkhard gemein­sam mit dem Emmen­taler Töf­f­club Dead Rid­ers” das inter­na­tionale Bik­er­fest der Schweiz. Und er hat Hun­derten das Auto- und Töff­fahren beige­bracht — auch seinen Eltern. Wir porträtieren ihn in der Serie BEson­ders”.

Zum Mul­ti­me­dia-Porträt

Drohnenpiloten stellen Wildhüter vor ganz neue Probleme

In der Schweiz sind immer mehr Drohnen unter­wegs. Doch man darf sie nicht über­all steigen lassen. Im Kan­ton Bern befind­en sich die Freiräume vor allem in den Voralpen – aus­gerech­net dort, wo viele Vögel brüten.

Zum Artikel (die Lek­türe kostet für nicht BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Drei neue Linke ziehen für Bern ins Bundeshaus

Aline Trede (Grüne), Flavia Wasser­fall­en und Adri­an Wüthrich (bei­de SP) sind die neuen Nation­al­räte im Kan­ton Bern. Als Linke machen sie sich keine Hoff­nung auf grosse Erfolge im Bun­de­shaus. Doch am Ball bleiben lohnt sich.

Zum Artikel (die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Alt-Regierungsräte sollen weniger Geld erhalten

Bis zu 163676 Franken Ruh­e­s­tand­srente erhält ein Regierungsrat, wenn er zurück­tritt. Der GLP ist dies ein Dorn im Auge. Sie will diese Rente nur noch drei Jahre lang auszahlen lassen.

Zum Artikel
(Die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Berner Schäfchen ignorieren die CVP

Schweizweit ist die CVP viel stärk­er als die EVP. Im Kan­ton Bern jedoch herrscht bei den christlichen Mit­teparteien verkehrte Welt. 

Zur Analyse
(Die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Zwei Buslinien, zwei Welten

Die Geg­n­er des Trams nach Oster­mundi­gen mobil­isieren auf dem Land. Ein Augen­schein auf zwei Buslin­ien zu Stosszeit­en zeigt: Auf dem Bus nach Oster­mundi­gen drän­gen sich die Leute. Im Emmen­tal hat man andere Sorgen.

Zur Reportage
(Die Lek­türe kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Immer mehr Parlamentarier politisieren hauptberuflich

Von den 27 Bern­er Bun­despar­la­men­tari­ern poli­tisieren heute min­destens 15 haupt­beru­flich. Lediglich 2 gehen noch knapp als Mili­zler durch. Der Trend zum Beruf­s­par­la­ment schwappt nun sog­ar auf die kan­tonale Ebene über.

Zum Hin­ter­grun­dar­tikel
Zum Inter­view mit Poli­tik­wis­senschaftler Adri­an Vat­ter
(Die Lek­türe der bei­den Artikel kostet für Nicht-BZ-Abon­nen­ten 2 Franken)

Die Vögel

Während die Gross­räte im Rathaus debat­tieren, geht auch auf dem Nachrich­t­en­di­enst Twit­ter die Post ab. Dieses Jahr waren Salz und Trillerpfeifen hoch im Kurs. Aber auch Jesus und das fliegende Spaghettimonster. 

Zum Fea­ture

Im Grossen Rat geht die Zeit ins Geld

Eine Minute Debat­te kostet im Grossen Rat durch­schnit­tlich 179.65 Franken. Absur­der­weise ging deshalb aus­gerech­net die über dreis­sigstündi­ge Sparde­bat­te ins Geld.

Zum Fea­ture

Schatzjäger auf Draht

Am 14. Novem­ber kamen in Wil bei St. Gallen zwei wertvolle Bern­er Gold­münzen unter den Ham­mer. Vielle­icht gehörten sie einst zum Raubgut Napoleons, vielle­icht über­dauerten sie die Zeit in einem Kach­e­lofen. Unter den Bietern in Wil war auch Münzen­ex­perte Georges Brosi. (Für Nicht-BZ-Abon­nen­ten ist die Lek­türe kostenpflichtig)

Zur Reportage

Daniela und die Jagd

Daniela Jost ent­deck­te als Zehn­jährige ihr Jäger­herz. Heute jagt die Geschäfts­führerin des Bern­er Jägerver­bands seit 34 Jahren. Mit Anfein­dun­gen hat sie zu leben gel­ernt. Ein Kitz zu schiessen, fällt ihr hinge­gen jedes Mal schwer. 

Ein Mul­ti­me­dia-Porträt aus der BZ-Serie BEson­ders”.
Zum Online-Porträt

Der Gelbschnabel erlebt sein blaues Wunder und sieht rot

Wir über­schre­it­en rote Lin­ien, machen eine Fahrt ins Blaue und wer­den gelb vor Neid. Zum ­Abschluss unser­er Herb­st­serie gehen wir mit dem Sprach­forsch­er Chris­t­ian Schmid auf die Suche nach Far­ben in Redensarten.

Zum Fea­ture

Tinu und der Familiengarten

Mar­tin Blaser prä­si­diert seit 22 Jahren den Fam­i­lien­garten­vere­in Bern-Ost. Wir haben den engagierten 71-Jähri­gen vom Set­zling bis zur Ernte durch das Garten­jahr begleit­et. Ein mul­ti­me­di­ales Porträt aus der BZ-Serie BEson­ders”.

Zum Porträt

Die BDP taucht ab, die GLP reitet auf der Welle

Die Gemein­de­wahlen vom Woch­enende zeigen ein­mal mehr: Während die BDP bröck­elt, haben die Grün­lib­eralen ihre Nis­che gefun­den. Das wirkt sich für die Parteien auch auf Bun­des­bern aus.

Zum Artikel (die Lek­türe ist für Nicht-BZ-Abon­nen­ten kostenpflichtig)

Wie uns Luchs, Wolf und Bär herausfordern

Erst kam der Luchs, dann der Wolf und nun der Bär. In den let­zten Jahrzehn­ten sind die Gross­raubtiere in den Kan­ton Bern zu­rückgekehrt – und lösen noch immer Kon­tro­ver­sen aus. Ist der Men­sch bere­it, mit diesen Tieren zu leben?
(Die Lek­türe kostet 2 Franken für Nicht-BZ-Abonnenten)

Zum Hin­ter­grun­dar­tikel 

Die Zwickmühle der bürgerlichen Stadtberner

Im Grossen Rat hat das bürg­er­liche Land das Sagen. Denn ländliche Gross­räte stellen das Wohl ihrer Region über ihre partei­politischen Inter­essen. Städtis­chen Vertretern falle dies schw­er, sagt Poli­tik­wis­senschaftler Adri­an Vatter.

Zum Inter­view

"Für die Jura-Frage findet man nur Lösungen auf Zeit"

Inter­view mit dem Poli­tik­wis­senschaftler Claude Longchamp in Nach­gang zur Abstim­mung in Mouti­er. Die Jura-Frage hat ihn sein Leben lang begleit­et. Dass sie nach dem Wech­sel Moutiers zum Kan­ton Jura abgeschlossen ist, bezweifelt er.
(Die Lek­türe kostet 2 Franken für Nicht-BZ-Abonnenten)

Zum Inter­view

Die Jura-Frage ist auch The­ma im Krim­i­nal­ro­man Im Schrebergarten”

Liselotte und das Stroh

Liselotte Helfer kreiert Hüte und fil­igrane Kunst­werke aus Stroh. Mit­tler­weile hat die Büm­pliz­erin ihre ganze Fam­i­lie mit dem Stro­hvirus infiziert. Ein mul­ti­me­di­ales Porträt aus der BZ-Serie BEson­ders”.

Zum Porträt
Liselotte Helfer und ihre Tochter Monique Mil­lard gehören zudem zu jenen Per­sön­lichkeit­en, die im Buch Bern — Porträt ein­er Stadt” porträtiert wurden.

Zwei Kantone buhlen um eine Stadt

Am 18. Juni 2017 stimmt Mouti­er darüber ab, ob es den Kan­ton wech­seln will. Sowohl Bern als auch Jura weibeln um das bernjuras­sische Städtchen. Bern set­zt dabei auf Alt­be­währtes, der Jura auf Versprechungen.

Zum Fea­ture

Als die Demokratie noch nicht erfunden war

Schon vor 600 Jahren poli­tisierten im Bern­er Rathaus Gross­räte. Allerd­ings mussten sie manch­mal laut schreien, um entschei­den zu dür­fen. Einen Eklat gab es 1470, als sie einen Met­zger­meis­ter statt eines Adli­gen zum Schultheis­sen wählten.

Zum Artikel über die Bern­er Poli­tik im Mittelalter

Hunderte Verdingkinder erheben Anspruch auf eine Entschädigung

Die Bern­er Staat­sarchivarin Bar­bara Stud­er (rechts) und ihre Mitar­bei­t­erin Rea Wyser haben jede Menge zu tun. Hun­derte von ehe­ma­li­gen Verd­ingkindern und andere Opfer für­sorg­erisch­er Zwangs­mass­nah­men lassen nach ihren Akten suchen, um beim Bund einen Sol­i­dar­itäts­beitrag zu beantragen.

Zum Artikel

"Die graue Liste gibt es nur noch in meinem Kopf"

Ueli Affolter hat als Geschäfts­führer des Ver­bands Social­bern für schär­fere Kon­trollen in Heimen gekämpft. Aus­lös­er waren die schw­eren Miss­bräuche des Betreuers H. S.. Sex­uelle Aus­beu­tung in Heimen begleit­ete Affolter schon seit Kindesta­gen. Er wuchs sel­ber in Inter­nat­en auf.

Zum Inter­view

Esther und das Münster

Esther Schläpfer ist Pfar­rerin am Bern­er Mün­ster. Dort ver­sucht die junge Frau, alte Bräuche wieder aufleben zu lassen. Ein mul­ti­me­di­ales Porträt aus der BZ-Serie BEson­ders”.

Zum Porträt

Anne-Claire und der Wein

Anne-Claire Schott führt in Twann ihr eigenes Weingut und möchte auf Bio­pro­duk­tion umstellen. Ein mul­ti­me­di­ales Porträt aus der BZ-Serie BEson­ders”. 

Zum Porträt

Clausette und die Nacht

Achim Stef­fen stürzt sich als Drag Queen Clausette la Trine ins Bern­er Nachtleben. Ein Mul­ti­me­dia-Porträt aus der BZ-Serie BEson­ders”.

Zum Porträt

Am Schluss landen die Flüchtlinge im Hotel

Reportage über die Ankun­ft von Asyl­suchen­den in den über­füll­ten Unterkün­ften im Kan­ton Bern.

Zur Reportage

Nachmittags gibts für die Alkoholiker Bier und Wein

Mul­ti­me­di­are­portage aus dem Hos­pice Le Pré-aux-Boeufs in Sonvili­er. Hier dür­fen Alko­ho­lik­er kon­trol­liert trinken.

Zur Mul­ti­me­di­are­portage

Mysteriöse Eifel

20150519 115049 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Reis­ere­portage aus der Gegend im West­en Deutschlands.

Zur Reis­ere­portage

Die Demenz ist für Mutter und Tochter auch eine zweite Chance

Porträt von Luise und Franziska Gau­gler, die erst durch eine tragis­che Krankheit als Mut­ter und Tochter zueinan­der fanden.

Zum Artikel

Was ehemalige Verdingkinder heute in ihren Akten finden

Die Geschichte von David Gog­ni­at, der in den Archiv­en der Stadt Bern nach Hin­weisen auf seine Ver­gan­gen­heit als Verd­ing­bub sucht.

Zum Artikel

Die Mülltaucher finden Filet im Teig und knackige Spargeln

Tobias Sennhauser sucht in Bern nachts im Abfall von Grosskonz­er­nen nach noch ess­baren Lebens­mit­teln. Mit dem «Con­tain­ern» will er ein Zeichen set­zen gegen die Ver­schwen­dung von Lebensmitteln.

Zur Reportage