Kleine Mordsgeschichten aus dem Emmental

Fb Img 1508864461975 Sandra Rutschi | Autorin Bern

In jed­er Aus­gabe der Lebenslust Emmen­tal” erscheint jew­eils eine Mords­geschichte, geschrieben von unter­schiedlichen Autoren. Nun gibt es die Geschicht­en von 2010 bis 2017 als Antholo­gie: Kleine Mords­geschicht­en aus dem Emmen­tal”. Fünf dieser Erzäh­lun­gen durfte ich beis­teuern: Sensen­mann (2016), Ein Stich zu viel (2014), Der Stichentscheid (2013), Brief an die Lieb­ste (2012) und Ste­fanstag (2010). Erschienen im Novem­ber 2017 im Land­ver­lag.

Bücher

Lp Rund Um Bern Rz Page 001 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Lieblingsplätze rund um Bern

88 mys­tis­che, aben­teuer­liche und entspan­nende Lieblingsplätze.
Juni 2019.

Mehr

Journalismus

Was eine Leiche alles erzählen kann

Bei einem Mord geht Christian Jackowski fast immer an den Tatort. «Unser Job ist extrem unberechenbar», sagt der Direktor des Instituts für Rechtsmedizin. Eine Entdeckungsreise zwischen Skalpell, 3-D-Scanner und Schlagsimulator.

Zur Reportage (Abo)

Die Corona-Krise im Kanton Bern

Am 16. März 2020 beschliesst der Bundesrat den Lockdown, um die Verbreitung des Corona-Virus' einzuschränken. Seither dreht sich im Journalismus fast alles um Corona und die Auswirkungen der Pandemie. Auch im Kanton Bern. Eine Auswahl von Artikeln.

Mehr

Die Mauer des Schweigens hält bis heute

Vier Männer wurden 1998 im Tearoom Safari erschossen. 2014 wurde einer der Täter in Istanbul verurteilt. Weitere sind auf freiem Fuss. Ein Beitrag aus der Serie "Kalte Spuren" rund um ungelöste Kriminalfälle im Kanton Bern.

Zum Artikel (für Nicht-BZ-Abonnenten 2 Franken)