Sensenmann

20160301 222224 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Tex­tauss­chnitt:

Es war das let­zte Mal, dass Mar­tin dieses Lachen hörte. Bis jet­zt. Nun hallt es durch seinen Kopf, und er blickt zur Gestalt hoch, von der es kommt. Gross und hager ste­ht er direkt vor Mar­tins Nase, der Sensen­mann. Alles hat er damals beobachtet und die ganze Zeit geschwiegen, doch nun lacht er mit Mis­lavs Stimme. Grinst mit seinem Toten­schädel unter dem ros­ti­gen Umhang her­vor und zeigt mit dem Knochen­fin­ger in sein Buch. Mar­tin kön­nte schwören, dass die Hand des Sensen­mannes sich bewegt, so, als suche er einen Namen.

Bücher

Lp Rund Um Bern Rz Page 001 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Lieblingsplätze rund um Bern

88 mys­tis­che, aben­teuer­liche und entspan­nende Lieblingsplätze.
Juni 2019.

Mehr

Journalismus

Vier Parteien wollen Simons Sitz

Die Bisherigen dürften bleiben, um den frei werdenden Sitz in der Berner Regierung gibts ein Gerangel. Wer hat welche Chancen bei den Wahlen 2022? Ein Überblick und eine erste Einschätzung.

Zur Analyse

Das sind die Freigeister und Parteisoldaten im Parlament

Die grössten Abweichler im Grossen Rat sind fraktionslos oder bei der SVP. Besonders stramm auf Parteilinie politisieren FDP-Parlamentarier. Eine Datenanalyse der Abstimmungen in dieser aktuellen Legislatur von Mathias Born und mir.

Zur Analyse

Wie sich das Bernbiet verändert

Dörfer wurden zu Städten. Seepegel liegen tiefer. Viadukte überragen Täler. Dieser stete Wandel der Landschaft bringt Konflikte mit sich. Die Berner Zeitung widmet ihm eine Serie.

Zum Auftakt der Serie (Abo)