Sensenmann

20160301 222224 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Tex­tauss­chnitt:

Es war das let­zte Mal, dass Mar­tin dieses Lachen hörte. Bis jet­zt. Nun hallt es durch seinen Kopf, und er blickt zur Gestalt hoch, von der es kommt. Gross und hager ste­ht er direkt vor Mar­tins Nase, der Sensen­mann. Alles hat er damals beobachtet und die ganze Zeit geschwiegen, doch nun lacht er mit Mis­lavs Stimme. Grinst mit seinem Toten­schädel unter dem ros­ti­gen Umhang her­vor und zeigt mit dem Knochen­fin­ger in sein Buch. Mar­tin kön­nte schwören, dass die Hand des Sensen­mannes sich bewegt, so, als suche er einen Namen.

Bücher

Lp Rund Um Bern Rz Page 001 Sandra Rutschi | Autorin Bern

Lieblingsplätze rund um Bern

88 mys­tis­che, aben­teuer­liche und entspan­nende Lieblingsplätze.
Juni 2019.

Mehr

Journalismus

«Wir müssen am meisten Angst vor uns selbst haben»

Tötungsdelikte geschehen oft innerhalb von nahen Beziehungen, sagt Michael Liebrenz, Gesamtleiter und Chefarzt des Forensisch-Psychiatrischen Dienstes (FPD) der Universität Bern. Ob ein Täter vergessen kann, dass er getötet hat, ist umstritten. Der Abschluss unserer Serie «Kalte Spuren» rund um ungelöste Kriminalfälle im Kanton Bern.

Zum Interview (Abo)

Elenna und der Bauchtanz

Leistungssport war nie Elenna Nadia Kernens Sache. Dennoch ist sie heute Profitänzerin. Sie leitet das Zentrum für orientalische Tanzkunst in Bern. Ein Porträt aus der Multimedia-Serie «BEsonders» mit Bildern von Raphael Moser und Susanne Keller.

Zum Multimedia-Porträt (Abo)

Die Tierwelt an der Aare

In der Serie «Mein Name ist…» stellen sich die tierischen Bewohner in und entlang der Aare vor. Über 50 Tierporträts im Sammelartikel, geschrieben von Sandra Rutschi, Sheila Matti und Franziska Zaugg.

Zum Sammelartikel (Abo)